Sehr geehrte Damen und Herren,

dieses Onlineangebot für BAföG-Leistungen steht Ihnen nur noch bis zum 31.10.2020 zur Verfügung. Für neue BAföG-Anträge nutzen Sie bitte den neuen bundesweiten Onlineantrag BAföG Digital. Sie erreichen BAföG Digital unter www.bafoeg-digital.de.

Die Uploadfunktion des bisherigen Onlineantrags können Sie noch bis zum 31.12.2020 nutzen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihr Amt für Ausbildungsförderung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Amt für Ausbildungsförderung



Willkommen auf der BAföG-Online-Seite des Landes Sachsen-Anhalt


Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise zur Antragstellung aufmerksam durch.

Sie können jederzeit beizufügende Unterlagen einscannen und per Upload elektronisch übersenden. Dies geht auch mit der Antragsnummer von dem neuen bundesweiten Onlineantrag BAföG Digital.

Sie können jederzeit und mehrfach den Stand der Bearbeitung Ihres Antrages unter der Rubrik „Status“ abfragen. Bitte sehen Sie möglichst von telefonischen Rückfragen zum Stand Ihres Antrages ab. Wenn das zuständige Amt für Ausbildungsförderung Rückfragen an Sie hat oder noch Unterlagen benötigt, wird es Sie anschreiben. Ist Ihr Antrag vollständig und die Bearbeitung abgeschlossen, erhalten Sie nach der Bearbeitung einen Bescheid per Post zugesandt.

De-Mail: Alternativ können Sie Ihren Antrag als PDF-Datei mit De-Mail ohne Unterschrift auf elektronischem Weg an das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung senden. Sie benötigen hierzu einen eigenen De-Mail-Account. Versenden Sie die De-Mail bitte mit Absenderbestätigung. In diesem Fall gilt das Datum des Versands als Antragsdatum.

Fragen zu den einzelnen Formularen kann Ihnen das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung beantworten. Die Adresse und eine Telefonnummer werden Ihnen angezeigt, wenn Sie den Antrag und (als Schülerin oder Schüler) den Landkreis oder die kreisfreie Stadt oder (als Studentin oder Student) Ihren Studienort und die Ausbildungsstätte ausgewählt haben. Bitte beachten Sie, dass die Ämter für Ausbildungsförderung zur möglichst zügigen Bearbeitung der eingehenden Anträge häufig Sprechzeiten eingerichtet haben und nur zu diesen Zeiten für Auskünfte zur Verfügung stehen.